Woher wissen Sie, ob Sie trockene Haut haben?

Es ist ziemlich üblich, Probleme mit trockener Haut zu haben – insbesondere während der Wintermonate. Trockene Gesichtshaut kann sich auf viele Arten bemerkbar machen, zum Beispiel durch ein Ziehen oder ein gereiztes Gefühl nach dem Reinigen, nach einem Hautpeeling oder durch rote und trockene Stellen. Wie sich eine trockene Gesichtshaut zeigt, ist abhängig von Ihrem Hauttyp. Daher ist es schwierig zu sagen, welchen speziellen Hauttyp Sie haben und welche Produkte Sie verwenden sollten. Der häufigste Hauttyp ist die Mischhaut. Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass sie eine trockene Haut haben, wenn sie in Wahrheit eine Mischhaut haben, die falsch behandelt wird. Unter diesen Umständen kommt es sehr häufig vor, Symptome für trockene Haut zu entwickeln. Die Anwendung falscher Produkte und fehlende, regelmäßige Pflege sind meist Ursache dieses Problems.

Es gibt einen einfachen Test, um herauszufinden, ob Sie trockene Haut haben oder nicht. Machen Sie diesen simplen Test, um es herauszufinden:

Reinigen Sie die Haut mit Ihren normalen Hautreinigern zweimal hintereinander und lassen die Haut dann trocknen. Dann lassen Sie die Haut in Ruhe und verwenden Sie keine weiteren Produkte! Nachdem Sie dies getan haben, wie fühlt sich Ihre Haut an? Fühlt sie sich frisch und sauber an oder bekommen Sie ein ziehendes Gefühl? Wenn Sie Zeit haben, warten Sie drei Stunden. Wie fühlt sich Ihre Haut jetzt an?Versuchen Sie zu beobachten, wie die Haut aussieht, wird sie glänzend?

Der echte Test ist einfach. Nehmen Sie jetzt ein Stück Papier wie z.B. Taschentuch und pressen Sie es auf Ihre Haut. Wenn das Tuch ein bisschen fettig wird, haben Sie sehr wahrscheinlich ölige, normale oder Mischhaut. Aber wenn das Papier kein bisschen ölig wird, haben Sie trockene Haut. Ihre Haut mag glänzen, aber wenn es kein Öl auf das Papier abgibt, ist die Haut trocken. Das Glänzen und Strahlen ist normalerweise Ergebnis einer angespannten und nervösen Haut. Wenn Sie diesen Test machen und sehen Sie ob:

– Sie ein Spannen und trockenes Gefühl auf der Haut fühlen
– Sie ein sauberes Blatt Papier nach dem Drucktest haben
Wenn das oben stehende zutrifft, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie einen trockenen Hauttyp haben.

Hautpflege für trockene Haut
Das Wichtigste ist, Produkte zu wählen, die für trockene Haut gedacht sind. Das bezieht sich auf alle Hautpflegeprodukte, über die Reiniger bis zur Gesichtscreme. Trockene Haut hat zu wenig Feuchtigkeit und enthält sehr wenig natürliches Öl. Daher ist es besonders wohltuend, eine Gesichtscreme zu benutzen, die sowohl feuchtigkeitsspendend ist als auch pflegende Öle enthält. Darüber hinaus können Sie ein feuchtigkeitsspendendes Serum anwenden, um Ihrer Haut den benötigten extra Kick zu geben!

Bei Menschen mit trockener Haut ist die Wahrscheinlichkeit höher, früher Falten und feine Linien zu entwickeln, besonders um die Augen und um den Mund herum. Wenn Sie trockene Haut haben, kann es sich lohnen, in Produkte mit einem hohen Anteil an Antioxidantien zu investieren. Diese stimulieren die Kollagenproduktion und schützen die Haut vor Alterung, was sie länger jung und faltenfrei hält.

Ein weiterer guter Tipp ist es, übermäßiges Waschen zu vermeiden. Jedes Mal, wenn Sie Ihre Haut waschen, waschen Sie auch die schützenden Öle ab, die die Haut selber produziert. Es ist natürlich wichtig, die Haut von Schmutz und Make-up zu reinigen, aber darüber hinaus reicht es für gewöhnlich, Wasser zu benutzen. So sollten Sie Wasch- und Reinigungsprodukte am besten abends benutzen, wenn Sie Ihr Gesicht reinigen und dafür morgens nur Wasser verwenden.